Vergabe des Loschmidt-Preises 2009

Am Dienstag, dem 12. Jänner 2010 wurde der Loschmidt-Preis für das Jahr 2009 an Dr. Johannes Kofler vom Institut für Quantenoptik und Quanteninformation (IQOQI) der ÖAW vergeben. Der Geehrte bedankte sich mit einem Vortrag unter dem Titel »Quanteneffekte in der Alltagswelt?«

Der jährlich vergebene Loschmidt-Preis ist eine Stiftung der österreichischen Chemisch-Physikalischen Gesellschaft und dient der Förderung von Absolventinnen und Absolventen der Chemie oder Physik an österreichischen Universitäten.

Einen Videomitschnitt der Veranstaltung finden Sie in Phaidra.

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!

Časlav Brukner, wissenschaftlicher Betreuer des Preisträgers Regina Hitzenberger, Vizedekanin der Fakultät für Physik Wilfried Schranz, Präsident der Chemisch-Physikalischen Gesellschaft, gratuliert Johannes Kofler Werner Jakubetz und Johannes Kofler Johannes Kofler Johannes Kofler mit seinen Eltern, Časlav Brukner und Anton Zeilinger Johannes Kofler mit seinen Eltern Herbert und Margit, Časlav Brukner und Anton Zeilinger Johannes Kofler, Margit Kofler und Herbert Kofler

Diese Seite ist XHTML 1.0-konform