A u s s t e l l u n g s e r ö f f n u n g

 

Begrüßung


Vergrößern

Vizerektorin MMag. Dr. Martha Sebök

Vergrößern

Eröffnungsrede der Vizerektorin

Die Präsentation der Ausstellung »1924 – Ein guter Jahrgang« fand vor zahlreichem Publikum am Freitag, dem 24. September 2004 im Großen Hörsaal des Instituts für Experimentalphysik der Universität Wien statt. Nach einigen einleitenden Worten des Bibliotheksleiters Dr. Wolfgang Kerber erklärte Vizerektorin MMag. Dr. Martha Sebök die unter dem Ehrenschutz des Rektors stehende Veranstaltung für eröffnet. Sie sprach den Geehrten ihre Würdigung für deren Mitwirkung am Aufbau der naturwissenschaftlichen Forschung in Österreich in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg aus und dankte der Österreichischen Zentralbibliothek für Physik für die Organisation dieses Ereignisses.


Vergrößern

Dr. Wolfgang Kerber




Die Festredner


Vergrößern

Emer. O. Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Stangler

Vergrößern

O. Univ.-Prof. Dr. Peter Schuster

Als Festredner angesagt hatten sich Emer. O. Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Stangler (Altdekan der Formal- und Naturwissenschaftlichen Fakultät), O. Univ.-Prof. Dr. Peter Schuster (Dekan der Fakultät für Chemie) und Univ.-Prof. Dr. Christoph Dellago (Institut für Experimentalphysik). Im Mittelpunkt der vom Publikum mit Interesse aufgenommenen Reden standen u.a. die wissenschaftlichen Leistungen der Geehrten, die aktuelle Reformflut im universitären Bereich sowie die Notwendigkeit einer gesunden Respektlosigkeit gegenüber Autoritäten in der naturwissenschaftlichen Forschung.

Vergrößern

Univ.-Prof. Dr. Christoph Dellago




Eine Geburtstagstorte für die Jubilare


Vergrößern

Vergrößern

Als besondere Überraschung servierte Dr. Kerber den "Geburtstagskindern" eine Torte, die von diesen gleich an Ort und Stelle mit sichtbarem Genuss aufgegessen wurde. Für die Angehörigen gab es Blumen (nicht zum Verzehr gedacht).

Vergrößern

Vergrößern

Vergrößern

Vergrößern




Die Ausstellung


Vergrößern

Vergrößern

Nach dem Vorprogramm ging es endlich zum Kern der Sache: Die von Dipl.-Ing. Peter Graf gestaltete Ausstellung wurde für das schon gespannt wartende Publikum freigegeben. Auf Grund des großen Andrangs konnten die Besucher nur gruppenweise vorgelassen werden. Schon bald wurde klar, dass sich der Aufwand gelohnt hatte - sowohl der Inhalt als auch die formale Gestaltung der Präsentation fanden überaus positive Bewertungen.

Vergrößern

Vergrößern

Vergrößern

Vergrößern




Ausklang


Vergrößern

Vergrößern

Wie bei Veranstaltungen der Zentralbibliothek üblich, bildete ein Buffet den Abschluss der Feier. Bei anregenden Gesprächen in entspannter Atmosphäre verspürte kaum einer der Gäste das Bedürfnis zum vorzeitigen Aufbruch.

Vergrößern

Vergrößern

Vergrößern

Vergrößern



Startseite